Erste Hilfe beim TSV
15. Dezember 2016
Aus für Turnhalle trift TSV ins Mark
15. Dezember 2016
Alle zeigen

Hintergrundinformationen zum Planungsstopp der neuen Sporthalle!

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe sportbegeisterte Weilheimer,

die Information, dass der Bau einer neuen Sporthalle im Haushaltsplan 2017-2018 finanziell nicht dargestellt werden konnte und auch nicht im Investitionsprogramm bis 2020 eingestellt ist, haben Sie bestimmt über die örtliche Presse erfahren (Anlage 1 + 2). Dies hat natürlich extrem negative Auswirkungen auf das Sportangebot in Weilheim!

Von vielen Weilheimern und TSV-Mitgliedern wurde ich in den letzten Tagen angesprochen. Nahezu jeder hat sich gewundert, dass die Sporthalle nun doch nicht gebaut werden wird, obwohl bereits ein Standort gefunden und über die fortgeschrittene Planung berichtet wurde. Da wir unsere nächste Vereinsratsitzung erst Anfang/Mitte Februar 2017 durchführen werden, möchte ich mit diesem Mail Ihnen einige Hintergrundinformationen geben:

Seit über 10 Jahren hat sich der TSV für den Bau einer neuen Sporthalle eingesetzt. In den letzten 1,5 Jahren entstand nun aus diesen vielen politischen Vorgesprächen eine konkrete Planung. Mittels einer vom Stadtrat beauftragten Standortanalyse wurde der Standort einer neuen Sporthalle auf dem Gelände neben der Stadthalle ausgewählt. Ein Architekturbüro wurde mittels einer Machbarkeitsstudie beauftragt, ob diese Sporthalle auf diesem Gelände gebaut werden kann und mit welchen Kosten zu rechnen sei.

Die Ergebnisse wurden am 11. Oktober 2016 im Bauausschuss als Tagesordnungspunkt 2 - "Planung einer Sporthalle" - vorgestellt und diskutiert. Ich durfte hierbei als TSV-Vorsitzender nochmals einige Punkte erklären und konnte auf Fragen der einzelnen Mitglieder des Bausschusses eingehen und antworten. Der geplante Bau einer Sporthalle wurde anschließend von ALLEN anwesenden Stadträten ALLER Fraktionen positiv bewertet. Es erfolgte ein EINSTIMMIGER Beschluss, dass dieses Projekt weiterbearbeitet wird und in den Haushaltsplan eingearbeitet werden soll.

Am 9. November 2016 tagte der Hauptausschuss. Der Tagesordnungspunkt "Bau einer Sporthalle" wurde nicht öffentlich behandelt, daher habe ich hier keine Erkenntnisse wie die Diskussion und die Abstimmung abgelaufen ist.

Am 22. November wurden mir und Mitgliedern des TSV-Vorstandes von Bürgermeister Loth und Vertretern aller Fraktionen mitgeteilt, dass die Sporthalle finanziell leider nicht im Haushalt 2017-2018 dargestellt werden kann. Auf meine Frage, was denn die Halle kosten dürfte, damit sie gebaut werden kann, erhielt ich keine Antwort. Auf meine Frage, ob man denn in den nächsten Jahren nicht Rückstellung machen kann, damit das Projekt "Sporthalle für Weilheim" wenigsten in ein paar Jahren verwirklicht werden kann, erhielt ich die Antwort, dass dies nicht möglich sei, da die Aufstellung eines städtischen Haushaltes sehr komplex sei und es nicht so einfach wäre wie ich mir dies vorstellen würde.

Auf der öffentlichen Stadtratssitzung am Mittwoch, den 30. November 2016 wurde der Haushalt 2017-2018 mit wenigen Gegenstimmen beschlossen.

Hauptaussage des Bürgermeisters und aller Fraktionssprecher:

"Die Sporthalle kann leider finanziell nicht dargestellt werden. Falls in naher Zukunft ein finanzieller Spielraum entstehen würde, so wird natürlich wieder "versucht" den Bau der Sporthalle zu realisieren." Für mich persönlich sind dies nur "vage Absichtserklärungen" bzw. "politische Floskeln".

Anders die Aussagen, einiger Stadtratsmitglieder, die gegen diesen Haushalt stimmten:

"Ich stimme diesem Haushaltsentwurf nicht zu, da die Sporthalle nicht im Haushalt vorgesehen war und auch nicht im Investitionsprogramm bis 2020 eingestellt wurde!"

Welche Auswirkungen hat diese Entscheidung für uns im TSV Weilheim und in anderen Sportvereinen?

Eine Weiterentwicklung nahezu sämtlicher Abteilungen und auch anderer Weilheimer Sportvereine ist nicht möglich, da sämtliche Sporthallen zu 100 % ausgelastet sind. Hinzu kommt, dass die Sporthallen des Gymnasiums und die der Berufsschulturnhalle mehr als renovierungsbedürftig sind und nicht mehr den heutigen Sportanforderungen genügen!

Unser Vision "TSV 2020", die auf der 169. Jahreshauptversammlung am 3. Juni 2016 nahezu einstimmig von den anwesenden TSV-Mitgliedern/TSV-Delegierten beschlossen und somit die Vorstandschaft mit der Umsetzung beauftragt wurde, ist Makulatur!

Zur Erinnerung: "Vision - TSV 2020":

o Durch den Bau einer Sporthalle wesentliche Erweiterung der Hallenkapazität - positive Auswirkung der Sportmöglichkeiten auf nahezu alle Abteilungen und andere Vereine

o Gründung einer Kindersportschule = zusätzliches, frühkindliches Bewegungsangebot (Koordination/Motorik usw.)

o Ausbau von Gesundheits- und Fitness-Sport im TSV-Sportzentrum (Bereich Fit´n Fun bis hin zu Reha-Sport)

o Prognose: Durch die Umsetzung von "TSV 2020" ist ein weiteres Wachstum des TSV 1847 Weilheim auf bis zu 5.000 Mitglieder möglich

(Aktuelle Mitgliederzahlen: 2009: 3.690 Mitglieder 2016: 4.308 Mitglieder, Steigerung von 14,1 %!)

Auf Grund dieser Tatsachen müssen wir den aktuellen Hallenbelegungsplan überarbeiten. Es wird zu Verschiebungen-Komprimierungen-Streichungen kommen. Auch müssen wir die zur Verfügung stehenden Hallenzeiten wesentlich besser und konsequenter bis 22:30 Uhr oder 23:00 Uhr nutzen.

Wie geht es jetzt im TSV Weilheim weiter?

Über 6.000 Weilheimer sind Mitglieder in den Weilheimer Sportvereinen. Der TSV mit seinen 4.300 Mitglieder, 20 Abteilungen, nahezu 250 Lizenz-Übungsleitern und Co-Trainern und 1.850 Kindern und Jugendlichen hat hier die größte Angebotsvielfalt aber auch die größte Verantwortung bzgl. gezielter Sportstättenentwicklung. Wir werden weiterhin für diese Sporthalle kämpfen. Wir werden aber nicht mehr "träumen" oder uns etwas "wünschen". Sondern wir werden ab sofort "fordern"! Die neue Sporthalle stellt aus unserer Sicht keine rein freiwillig, soziale Leistung der Stadt Weilheim dar, sondern ist eine Pflichtaufgabe der Stadt für die Weilheimer Bevölkerung! (Anlagen: verschiedene Leserbriefe).

Für Rückfragen stehe ich Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Dieter Pausch
1. Vorsitzender TSV 1847 Weilheim e.V.