Die Abteilung Kyudo

2008-Kyudo-Symbol

Anfängerkurs

Einführungskurs nach Absprache:
5 Abende - immer am Mittwoch
von 19.00 bis ca. 21.00 Uhr
Kosten: 60 €

Anmeldung bei
Kathrin Häpp und Peter Wankerl
E-Mail: wankerl.haepp@gmx.de

Bitte schreiben Sie uns,
wir beantworten auch gern
Ihre Fragen im Vorfeld.

Der Weg des Bogens wird begonnen mit kleinen, einfachen Schritten. Ein Kurs führt durch verschiedene Lernphasen. Zuerst wird mit einem handlichen Übungsgerät, der "Zwille", die Handhabung des Bogens, Schießtechnik und Schussablauf eingeübt.

Dann wird in mehreren Schritten der Umgang mit Pfeil und Bogen erlernt, durch zuschauen und nachmachen. Die einzelnen Abschnitte des Schusses folgen den traditionellen japanischen Anweisungen.

Ständig gleiche Bewegungen - Versuch der Wiederholbarkeit. Den ersten Abschuss macht man auf eine nur 2 Meter entfernte Strohtonne, somit stressfrei - ohne ein Ziel treffen zu müssen! Längere Zeit wird dann vor diesem Übungsgerät trainiert, bevor man auf die 28 Meter entfernte Zielscheibe schießt.

Beim Kyudo lernt man den Körper zu beherrschen, durch geistige Beeinflussung, gefördert durch richtige Körperhaltung und Atmung. Geschult werden Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Konzentration - gesucht wird die körperliche und geistige Mitte. Das Dojo (= Übungshalle ) ist nach vorne offen und bietet so den Blick und Verbindung nach draußen zur Natur! Weit weg von Alltag und Stress kümmert man sich hier mal wieder um sich selbst, tut etwas positives für sich, in ruhiger Atmosphäre.

Nicht nur das Schießen mit dem traditionellen Bogen ist faszinierend, auch das Ergründen des eigenen Ichs und das Erarbeiten der persönlichen Entwicklung bieten interessante Entdeckungen.

Fortgeschrittene Kyudo-Schützen können bei Prüfungen und Lehrgängen ihren eigenen Stand auf dem Bogenweg überprüfen und bestätigen lassen. Auch gibt es Schießspiele und Wettkämpfe, um an den ursprünglichen Sinn zu erinnern - das Treffen eines Zieles - im Vergleich mit Anderen!