Archiv

1847 wurde unter der Leitung von Jakob Steigenberger der "Turnverein Weilheim" gegründet.
Seither wird ein regelmäßiger Trainingsbetrieb aufrechterhalten.

Damit ist der TSV Weilheim der zweitältestes Sportverein in Bayern. Das Archiv des traditionsbewussten
Vereins beherbergt auch eine der ältesten Vereinsfahnen aus dem Jahr 1849.
Begründet durch diese lange Vereinsgeschichte übernahm der TSV Weilheim auch die Patenschaft für neun
weitere Sportvereine, das bekanntestes Patenkind ist 1860 München.

1913 kam Fußball als zweite eigenständige Sparte hinzu, nach dem Krieg Faustball, Handball und Tischtennis.
Der Turnverein wurde umbenannt in den "Turn- und Sportverein 1847 Weilheim e.V." Heute ist der TSV Weilheim
mit knapp 4000 Mitgliedern nicht nur der größte Verein Weilheims, sondern er zählt auch zu den größten Sportvereinen in Bayern.

Um die 20 Abteilungen bieten dem aktiven Sportler eine große Auswahlmöglichkeit.

Das besondere Augenmerk gilt neben der Tradition auch der Jugendarbeit, da der Verein in ihr die Zukunft des Vereins sieht.
Neben einer intensiven logistischen Betreuung bietet die Vereinsjugendleitung allen jugendlichen Sportlern auch ein
interessantes sportübergreifendes Programm.

Ferner ist es gelungen, spartenübergreifend ein Freizeit- und Breitensportangebot zu erstellen,
welches unter dem Stichwort "Fit and Fun" allen Mitgliedern ein überwiegend gesundheitsorientiertes Sportangebot unterbreitet.
Das gesellige Programm innerhalb der Abteilungen und im Hauptverein runden das vielfältige Angebot ab, von 2 bis 99 Jahre bietet
der TSV Weilheim allen Sportinteressierten eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung.